Katze will nicht mehr kuscheln – diese 7 Dinge kannst du tun!

Katze kuscheln

Seit ein paar Tagen habe ich ein kleines Problem mit einer meiner Katzen. Sie ignoriert mich einfach und ich darf sie gar nicht mehr anfassen, geschweige denn, will sie noch mit mir kuscheln. Agility mag sie noch. Da ich einfach keine Erklärung habe, warum, beschäftigt mich das Thema sehr. Kennst du das auch? Vielleicht sind ja meine Recherchen auch für dich wichtig.

Mögliche Gründe, warum deine Katze nicht mehr kuschelt

Das Wichtigste ist, dass du wissen musst, warum deine Katze nicht mehr kuschelt. Vorrangig solltest abklären, ob deine Katze eventuell krank ist, oder Schmerzen hat. Wenn eine Katze Schmerzen hat und sich nicht wohl fühlt, dann stellt sie zuerst das Schmusen mit dir ein. Katzen leiden oft ruhig vor sich hin, verziehen sich allein in eine Ecke und möchten nicht angefasst werden. Bis eine Katze laut schreit und damit zeigt, dass sie Schmerzen hat, kann es oft schon zu spät sein. Findet dein Tierarzt nichts, dann muss es andere Gründe geben.
Gibt es einen neuen Mitbewohner in der Wohnung, oder warst du längere Zeit verreist? Dann ist es denkbar, dass deine Katze einfach nur beleidigt ist und sich vernachlässigt fühlt. Vielleicht hast du auch nur deinen Lebensrhythmus geändert, arbeitest mehr als sonst, das reicht bei so sensiblen Tieren schon, damit sie dich ignorieren. Deine Katze möchte dir sagen: Nimm dir Zeit für mich. Ich will an deinem Leben teil haben.

Ist deine Katze noch jung und hat die ersten Monate noch viel mit dir geschmust und jetzt einfach nicht mehr. Dann ist sie vielleicht erwachsen geworden. Es passiert öfter, dass junge Katzen noch viel schmusen, da sie noch von der Mutter her gewöhnt sind, viel abgeschleckt zu werden. Schmusen und streicheln erinnert an das Lecken der Katzenmutter. Ist die Katze aus ihrem Babyalter heraus, dann will sie einfach nicht mehr so viel schmusen, denn sie ist ja groß. Wahrscheinlich leidest nur du und die Katze nicht.

Was kannst du tun, wenn deine Katze wieder mit dir schmusen soll?

Katzen sind einfach so individuell in ihrem Verhalten, dass es schwierig sein kann, zu wissen was in ihr vorgeht. Wenn es offensichtliche Gründe gibt, warum deine Katze aufgehört hat zu schmusen, dann kannst du das wieder grade biegen, vielleicht mit Futter.
War sie krank, dann hilft schon der Gang zum Arzt, um deine alte Katze nach einer Weile wieder zu haben.
Warst du verreist, im Krankenhaus oder hattest viel zu tun, dann musst du dir wieder viel Zeit für deinen Stubentiger nehmen. Nur Eines muss dir klar sein, zwingen kannst du eine Katze zu nichts. Die tut nur was sie will. Du musst deinen Tiger anlocken mit Leckerli, mit Blicken und mit der Bereitschaft für ihn Zeit zu haben.
Mach deiner Katze Angebote und nähere dich ihr an, du solltest aber nie von hinten an die Katze heran gehen, immer von vorne. Sprich viel mit ihr und erzähle ihr in Ruhe, warum du weg warst oder so viel arbeiten musstest.
Hast du einen neuen Mitbewohner, dann sollte der sich um die Katze bemühen und versuchen mit ihr Freundschaft zu schließen. Sollte der neue Mitbewohner eine andere Katze oder ein anderes Tier sein, dann ist es gut möglich, dass du dich davon trennen musst. Wenn eine Katze nicht will, dann will sie nicht.
Ist deine Katze erwachsen geworden und will deshalb nicht mehr schmusen, dann akzeptiere es. Letzt endlich wirst du immer akzeptieren müssen, dass geschieht, was deine Katze will. Du kannst nur dein Möglichstes tun.

Mit all diesem Wissen, werde ich jetzt meine Katze umwerben und sehen was es bringt